Weitere Haferprodukte

 

 

Hafermehl

Für Hafermehl werden Haferflocken oder Hafergrütze wie bei einer klassischen Getreidemühle fein vermahlen. Manchmal wird das Mehl auch als Haferflockenmehl bezeichnet, dann sind meist noch kleine Teile der Flocken zu erkennen, das Mehl ist weniger fein.
Die backtechnischen Eigenschaften von Hafer ermöglichen keinen intensiven Einsatz in Brot und Backwaren. Hafermehl oder auch Haferflocken können circa ein Fünftel bis ein Viertel der (im Rezept angegebenen) Mehlmenge ersetzen. Gemäß offiziellen Leitsätzen darf ein Haferbrot oder -brötchen bereits mit 20 Prozent Haferanteil (Hafermehl, -flocken) als solches bezeichnet werden. Haferflocken werden auch als Dekor auf der Brot- und Brötchenkruste verwendet.

 

Hafer-Convenience-Produkte

Als Hafer-Convenience-Produkt werden auch fertige
Porridge-Mischungen angeboten. Sie bestehen aus Haferflocken und weiteren Zutaten, die es ermöglichen, dass unter Zugabe von kochendem Wasser in wenigen Minuten ein Porridge zubereitet ist.

 

 

Hafercerealien

Hafercerealien sind weiterverarbeitete Produkte aus Hafer, die in verschiedenen Herstellungsverfahren entstehen.

Für extrudierte Cerealienprodukte wird aus Hafervollkornmehl und weiteren Zutaten ein wasserhaltiger Teig gekocht und anschließend unter Druck in eine Verdichtungsschnecke ("Extruder", vergleichbar mit einem Fleischwolf) gepresst. Beim Pressen kann der Teig durch Einsatz von Matrizen unterschiedlich geformt werden. Beim Austritt verdampft das Wasser, das Produkt verfestigt sich. So erhält man haltbare, knusprige Produkte in verschiedenen Formen.

Andere Hafercerealien sind gepufft. Dabei werden ganze Haferkerne Dampf und Druck ausgesetzt. Durch plötzlichen Druckabfall verdampft das enthaltene Wasser und die Stärke wandelt sich um. Die Körner blähen sich auf und erstarren.

Verwendung: Müsli, als Topping für Porridge, Pfannkuchen