Schnellkraftsport

Zu den Schnellkraft-Sportarten zählen zahlreiche Leichtathletik-Disziplinen, wie Hochsprung, Weitsprung, Wurf- und Stoßdisziplinen, Kurzstrecken beim Laufen oder auch beim Schwimmen. Es kommt sowohl auf Kraft als auch auf Schnelligkeit an, die Belastungsdauer ist gering und liegt meist bei unter dreißig Sekunden. Darüber hinaus sind eine optimale Körperkoordination und Konzentration von wesentlicher Bedeutung.

Für die Ernährung sind eine angepasste Eiweiß- und eine ausreichende Kohlenhydratzufuhr wichtig. Um Übergewicht zu vermeiden, sollte die Ernährung fettarm sein. Mahlzeiten aus pflanzlichen Lebensmitteln, wie Vollkorngetreide (Hafer) und Kartoffeln, kombiniert mit fettarmen Milchprodukten oder Ei sind ideal. Zum Beispiel ein Rührei mit Milch und eingestreuten Haferflocken oder ein Hafermüsli mit Quark und Joghurt erfüllen diese Anforderungen. Auch hier gilt, dass mit einer höheren biologischen Wertigkeit des Eiweißes die Eiweißmenge reduziert werden kann.
Im Gegenzug kann die Kohlenhydratmenge erhöht werden, ohne die Kalorienzufuhr zu steigern.