Die Hafermühlen der Gemeinschaftsinitiative

Die Hafermühlen blicken auf eine lange Tradition zurück, deren Geschichte bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts zurückreicht, wobei die meisten Hafermühlen im 19. Jahrhundert gegründet wurden. Seit ihrer Gründungszeit haben sich die Mühlen stets am aktuellen Stand der Technik und des Marktes orientiert und weiterentwickelt.
Sie bieten ein umfangreiches Produktportfolio, stellen hochwertige Hafererzeugnisse auf modernen Produktionsanlagen her, und viele der Mühlen sind auch im internationalen Geschäft erfolgreich. Als mittelständische Unternehmen sind alle Mühlen in ihren Regionen fest verankert, befinden sich immer noch in Familienbesitz und stehen unter der Geschäftsführung der Familienmitglieder.
 

Bohlsener Mühle GmbH & Co. KG

Die Bohlsener Mühle heißt nicht nur Bohlsener Mühle, sondern ist auch eine. In der Wassermühle werden 20 Getreidearten und Feldfrüchte in Bioqualität vermahlen und verarbeitet. Die Rohstoffe stammen fast ausschließlich aus der Region. Das Produktspektrum erstreckt sich über mehrere Mehltypen, Schrote, Grieße und Flocken und reicht bis zu Broten, Keksen, Müslis, Crunchys und anderen Getreidemischungen. Die Backwaren entstehen in der hauseigenen Backstube und Feinbäckerei.

 

H. & J. Brüggen KG

1894 wurde bei Brüggen die erste Hafermühle in Betrieb genommen. Inzwischen ist daraus ein international agierendes Unternehmen mit 832 Mitarbeitern und vier Produktionswerken in Lübeck, in Wilga (Polen) und in Thiers (Frankreich) entstanden. Brüggen produziert Haferflocken und -grütze sowie eine Vielzahl an Müsli- und Cerealien-Produkten auf Basis von Hafer und anderer Getreidearten. "The World of Cereals", der Claim der Firma, demonstriert die Vielfalt und die Kompetenz bei Getreideerzeugnissen und wird auch dadurch untermauert, dass rund die Hälfte des Absatzes im Ausland erzielt wird.
 

 

Fortin Mühlenwerke GmbH & Co. KG

Die Fortin Mühlenwerke GmbH & Co. KG blicken zurück auf eine jahrzehntelange Tradition als Familienunternehmen. Mit der Gründung im Jahr 1932 begann die Produktion von Suppen, Trockengemüse und Haferprodukten. Heute liegt die Spezialisierung im Bereich der Haferprodukte. Mit der Umsiedlung aus dem Berger Hafen an einen anderen Rheinhafenstandort in Düsseldorf wurde eine komplett neue Mühle in Betrieb genommen. Durch den Standort im Neuss Düsseldorfer Hafen, liegt die Produktion strategisch günstig. Von hier aus können die Zielmärkte in derzeit mehr als 30 Ländern in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika bedient werden.
 

 

Harries Schälmühlenwerk GmbH & Co. KG

Die Harries-Mühle wurde 1912 von Bernhard Harries gegründet. Nach 1945 entstand zunächst eine Haferflockenmühle in Moordeich, in den Jahren danach wurde der Schälmühlenbetrieb kontinuierlich erweitert und modernisiert. Inzwischen ist die Harries Mühle ein Nährmittel-, Schäl- und Spezialmühlenwerk, das in der dritten Generation von der Familie geführt wird.
 

 

Juchem-Gruppe - Megro GmbH & Co. KG

Die zur Juchem-Gruppe gehörende Megro hat ihren Sitz im Saarland. Die Wurzeln der Haferverarbeitung reichen bis ins Jahr 1861 zurück. Heute steht hier eine hoch moderne Flockenmühle, in der eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Hafererzeugnisse hergestellt werden: Haferkerne, Hafergrützen, Hafervollkornflocken (Großblatt, Kleinblatt, Zartblatt), Haferflockenmehle, Hafermehle, Haferspeisekleien. Dieses Sortiment ist auch in Bio-Qualität erhältlich. Darüber hinaus verarbeitet die Megro weitere Getreidearten wie Gerste, Roggen, Weizen und Dinkel. Das Werk ist IFS, DIN EN ISO 9001:2000, GMP B2, Q&S, bio und koscher zertifiziert.
 

 

Peter Kölln GmbH & Co. KGaA

Seit 1820 wird nördlich von Hamburg in Elmshorn Hafer bei Kölln verarbeitet. Ausgehend von dem Flaggschiff - den Blütenzarten Köllnflocken - bietet das Familienunternehmen heute ein breites Portfolio an Frühstückserzeugnissen an: Kernige oder leicht lösliche Haferflocken, klassische und knusprige Müsli-Mischungen, Hafer-Cerealien sowie Spezialitäten für Säuglingsernährung oder Cholesterinbewusste. Rund 280 Mitarbeiter sind in Produktion und Vermarktung tätig.
 

 

Kolks Mühle - Wilhelm Kolks Handels GmbH

Die Kolks-Mühle hat ihren Ursprung in einer 1886 gegründeten Bäckerei und einem Getreidehandel. Eine Mühle entstand erst 1925. In den 1950er Jahren spezialisierte sich der Betrieb auf das Schälen und Verarbeiten von Hafer und anderer Getreidearten sowie Buchweizen. Darüber hinaus führte man den Großhandel mit Getreide und Saatgut weiter und begann die Aufbereitung von Saatgut.
 

 

Rubin Mühle GmbH

Die Rubin Mühle in Lahr bei Offenburg existiert seit 1684. Im Jahr 2017 kam mit der Rubinmühle Vogtland in Plauen ein zweiter Standort hinzu. Mit rund 100 Beschäftigten verarbeitet das Traditionshaus eine vielseitige Hafer-Produktpalette mit unterschiedlichen Haferflockenvarianten, Haferkleie, Hafergrütze, Hafermehl und -kerne. Dazu kommen noch andere Getreidearten sowie Müsli-Produkte. Alle Getreideerzeugnisse, darunter auch die Haferprodukte, werden darüber hinaus mit Bio-Siegel angeboten.
 

 

​Schapfen Mühle GmbH & Co. KG

Die in Ulm ansässige SchapfenMühle kann bereits auf eine mehr als 500-jährige Geschichte zurückblicken. Bereits 1452 wurde die Mühle erstmals urkundlich erwähnt. Heute stellen mehr als 200 Beschäftigte unter anderem zarte und kernige Haferflocken, Haferkleie sowie Haferbackmischungen her. Dazu kommen die Verarbeitung anderer Getreidearten und die Herstellung von Cerealienprodukten. Darüber hinaus bietet die Schapfen Mühle auch Bio-Produkte.