Haferkleie

Haferkleie besteht größtenteils aus den Randschichten und dem Keim des Haferkerns. Sie kann per Definition nicht als Vollkornprodukt bezeichnet werden, aufgrund der Konzentration der Nährstoffe in Randschichten und Keim ist ihr Nährwert jedoch noch höher. Je nach Produktvariante hat Haferkleie einen um 40 bis 80 Prozent höheren Ballaststoffgehalt als Haferflocken. Haferkleie wird in Form von Grieß und von löslichen Flocken angeboten.

Haferkleie-Grieß sind die gröberen Teile, die bleiben, wenn Randschichten und Keimling des Kerns grob gemahlen und gesiebt werden.

Verwendung: Müsli, Porridge, warme Süßspeisen, Pfannkuchen, Gebäck, Muffins, Kuchen, Desserts

Lösliche Haferkleie-Flocken werden über ein besonderes Verfahren aus gemahlenem Haferkleie-Grieß hergestellt.

Verwendung: Shakes, Smoothies, Porridge, Müsli, Suppen, Panade für frittiertes Gemüse, Fleisch- oder Gemüseklößchen, Desserts